fbpx

Zusage aus Berlin – Stadtarchiv wird saniert und erweitert

Gute Nachricht aus Berlin: Das Neusser Stadtarchiv kann saniert und erweitert werden. Der Bundestag hat eine Förderung mit bis zu 2,1 Mio. Euro beschlossen.
Stadtarchiv

„Das sind großartige Nachrichten für Neuss“, so unser Bundestagskandidat Daniel Rinkert. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat die Förderung für die Erweiterung und Sanierung des Stadtarchivs mit bis zu 2,1 Millionen Euro beschlossen. Damit trägt der Bund bis zu 45 Prozent der geschätzten Gesamtkosten von 4,7 Millionen Euro.

Neusser Stadtarchiv profitiert von Förderprogramm

Mit dem Zweiten Nachtragshaushalt 2020 im Zuge des Konjunkturpakets von SPD-Finanzminister Olaf Scholz zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und dem Haushalt 2021 hat die Große Koalition insgesamt 800 Millionen Euro für das erfolgreiche Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ zur Verfügung gestellt. Hintergrund ist der bundesweit erhebliche Sanierungsbedarf der kommunalen Infrastruktur.

Dringend benötigte Erweiterung

Mit den Mitteln des Bundes und der Stadt erhält das Stadtarchiv in den nächsten Jahren einen südlichen Erweiterungsbaukörper. Dieser dient mit seiner Größe von ca. 280 m² für dringend benötigte neue Magazinflächen. Im nördlichen Erweiterungsbaukörper werden die öffentlichen und halböffentlichen Bereiche angeordnet. Der bestehende Seminarraum wird vergrößert. Er dient zusammen mit dem angrenzenden, vorhandenen Ausstellungsraum weiterhin als „Forum Stadtgeschichte“ für stadtgeschichtliche Ausstellungen, Präsentationen und Veranstaltungen.  Ein Schwerpunkt der Maßnahme ist zudem die Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum Stadtarchiv.  

„Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer und Daniel Rinkert diesen Zuschuss für Neuss erfolgreich an Land ziehen konnten“, erklärt der unser Fraktionsvorsitzende Arno Jansen. Gerade in Zeiten, in denen Kommunen mit sinkenden Gewerbesteuereinnahmen und anderen Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie zu kämpfen haben, ist die Förderung des Bundes eine wichtige Unterstützung für die Stadt Neuss. 

Einsatz für Zukunftsinvestitionen und Erinnerungskultur

„Öffentliche Investitionen sind gerade jetzt ein wichtiger Bestandteil zur Unterstützung des örtlichen Handwerks und der Wirtschaft“, so Daniel Rinkert weiter. Im Bundestag möchte er sich gemeinsam mit der SPD dafür einsetzen, dass die Städte und Gemeinden durch den Bund auch in den kommenden Jahren durch entsprechende Zukunftsinvestitionen entlastet werden.  

Im Rahmen der aktuellen Diskussionen über die große Bedeutung von Kultur spielt auch die Erinnerungskultur eine wichtige Rolle. In diesem Kontext kommt natürlich auch dem Stadtarchiv in der Stadt Neuss eine besondere Bedeutung zu. „Wir setzen uns als SPD Neuss seit vielen Jahren für eine aktive Erinnerungskultur in unserer Stadt ein, daher ist der Millionenzuschuss aus Berlin ein wichtiges Zeichen für das kulturelle Leben in Neuss und für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich haupt- und ehrenamtlich engagieren“, so Michael Ziege als Vorsitzender des Kulturausschusses der Stadt Neuss abschließend.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top