fbpx

Mehr Tempo 30 und Tempo 40 in der Stadt Neuss

Unsere Initiative für mehr Verkehrssicherheit trägt erste Erfolge. In Neuss werden weitere Tempo 30 und Tempo 40 Zonen eingerichtet.
Geschwindigkeitsbegrenzungen

Wenn der Planungsausschuss der Stadt Neuss in seiner Sitzung am 27.04.2021 zustimmt, wird die Stadt Neuss bald auf 17 weiteren Straßen im gesamten Stadtgebiet Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Tempo 30 oder Tempo 40 auf den Weg bringen. Ermöglicht wurde das durch einen Antrag, den wir als SPD Neuss gemeinsam mit den Grünen und UWG/Aktiv für Neuss im März in den Planungsausschuss eingebracht haben. „Wir freuen uns über die positiven Ergebnisse und sind der Verwaltung sehr dankbar für die kurzfristige Prüfung unserer Initiative“, freut sich unsere mobilitätspolitische Sprecherin Juliana Conti.

Erhöhung der Verkehrssicherheit in Wohngebieten

Die Ausweisung von mehr Tempo-30 oder Tempo-40 auf innerstädtischen Straßen erhöht nach Aussage vieler Expertinnen und Experten die Verkehrssicherheit. „Insbesondere für den zunehmenden Radverkehr ist das eine deutliche Verbesserung“, erklärt Juliana Conti. Auch auf Landes- und Bundesebene gibt es verstärkt Forderungen nach Geschwindigkeitsbegrenzungen. So fordert unter anderem die Gewerkschaft der Polizei (GdP), die Höchstgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften generell auf 30 km/h festzulegen. Nach Ansicht der GdP werden Geschwindigkeitsbegrenzungen von 50 km/h den Anforderungen an den Schutz schwächerer Verkehrsteilnehmer nicht mehr gerecht. Auch steigt der Anteil der Radfahrer kontinuierlich an.

Deutliche Verbesserungen für Obererft-Viertel

Die Vorschläge der Verwaltung betreffen erfreulicherweise Straßen im gesamten Stadtgebiet. Weitere Tempo-30- oder Tempo-40-Zonen in der Stadt Neuss zu schaffen, war das Anliegen vieler Bürgerinnen und Bürger, die an unseren Dialogveranstaltungen teilgenommen haben. Als Wahlkreisbetreuerin und direkt gewählte Stadtverordnete für das Meertal und die Obererft freut sich Juliana Conti insbesondere über die erreichten Verbesserungen für das Obererft-Viertel. Auf Vorschlag der Verwaltung soll hier zukünftig zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf fünf Straßen Tempo 30 eingeführt werden. „Gemeinsam mit den betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern habe ich mich seit 2018 für Verbesserungen eingesetzt“, erklärt Juliana Conti. 

Auf den folgenden Straßen soll zukünftig Tempo 30 gelten:

  • An der Obererft (Obererft/Meertal)
  • Schillerstraße (Obererft/Meertal)
  • Dreikönigenstraße (Pomona)
  • Nordkanalallee (Obererft/Meertal)
  • Weingartstraße (Obererft/Meertal)
  • Ortsdurchfahrt Norf der L 142 (Norf)
  • Weckhovener Straße (Weckhoven)

Auf den folgenden Straßen soll zukünftig Tempo 40 gelten:

  • Hochstadenstraße (Hoisten)
  • St. Antonius-Straße (Schlicherum)
  • Erprather Straße (Reuschenberg)
  • Nixhütter Weg (Gnadental)
  • Neukirchener Straße (Neuenbaum/Rosellerheide)
  • Neuenberger Straße (Rosellerheide)
  • Ueckerather Straße (Rosellerheide)
  • Rosellener Kirchstraße (Rosellen)
  • Vellbrüggener Straße (Norf)
  • Rheydter Straße (Stadionviertel)

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top