fbpx

Viel Lob für Stadthallen-Initiative der SPD Neuss

Am 28. April waren wir mit unserer Gesprächsreihe "SPD Neuss im Dialog" zu Gast in der "Trafostation" in der Neusser Innenstadt. Der Themen-Mix war dabei gro

Bei unserer jüngsten Dialogveranstaltung am 28. April konnten wir uns über viel Lob für unsere Sicherheitsoffensive, den Kompromissvorschlag für die Sebastianusstraße und unseren Einsatz für günstigere Ticketpreise freuen. Die beiden Wahlkreisbetreuer Michael Ziege (Innenstadt/Hammfeld) und Constanze Stroeks (Stadtmitte) diskutierten gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer und unserem SPD-Landtagskandidaten Arno Jansen an Verbesserungsvorschlägen für ihre beiden Wahlkreise.

Lob für Sicherheitsoffensive der SPD Neuss

Viel Lob gab es für die Sicherheitsoffensive der SPD Neuss, mit der unter anderem die Sicherheit im Umfeld der Stadthalle verbessert werden soll. „Aktuell mit Hochdruck an einer Verlagerung der Drogenberatungsstelle an einen neuen Standort gearbeitet“, erklärt Constanze Stroeks. Weitere Verbesserungen sollen über ein besseres Lichtkonzept und den Abbau der alten Wartehallte auf den Weg gebracht werden. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und UWG/Aktiv für Neuss wurde vor einiger Zeit mit großer Mehrheit im Haupt- und Sicherheitsausschuss beschlossen.

Diskussion über Kompromiss für Sebastianusstraße

Ein weiteres großes Thema war der von SPD, Grünen und UWG/Aktiv auf den Weg gebrachte Kompromiss für die Sebastianusstraße und die angrenzenden Straßen nach dem Ende der Verkehrsversuche. „Wir haben durchgesetzt, dass die bisherigen provisorischen Fahrradstraßen dauerhaft erhalten bleiben und durch Einfärbungen oder große blaue Fahrrad-Piktogramme deutlich besser gekennzeichnet werden“, erklärt Michael Ziege. Für Sebastianusstraße und Glockhammer hält die SPD Neuss darüber hinaus am langfristigen Ziel fest, die beiden Straßen weitestgehend für den Autoverkehr zu sperren. Hierfür sind aber bauliche Maßnahmen erforderlich, um unter anderem die Zufahrt zu den beiden Parkhäusern über die Spulgasse zu ermöglichen.

Sebastianusstraße in „Gemeinschaftsraum“ umwandeln

Bis das umgesetzt wird, soll die Sebastianusstraße in einen „Shared-Space-Bereich“ umgestaltet werden. „Fußgänger und Fahrradfahrer dürfen weiterhin die Fahrbahn benutzen, Autos sollen aber wieder in Schrittgeschwindigkeit durch die Straße fahren dürfen“, erläutert Michael Ziege. Außerdem wird die Straße in der Woche erst ab 19 Uhr und samstags ab 13 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Das provisorische Holz-Mobiliar soll darüber hinaus in enger Abstimmung mit Anwohnern und Geschäftsinhabern durch eine dauerhafte und hochwertige Möblierung ersetzt werden.

Rückenwind für SPD-Landtagskandidat Arno Jansen

Über viel Zuspruch durfte sich auch unser Landtagskandidat Arno Jansen freuen. Er informierte in einem kurzen Bericht über seine Ziele für die Stadt Neuss im Landtag. Eines seiner wichtigsten Ziele: Günstigere Ticketpreise für Busse und Bahnen und die Abschaffung der Preisstufe B nach Düsseldorf. „Man kann es in der heutigen Zeit niemandem mehr erklären, dass man für eine einfache Fahrt nach Düsseldorf über 6 Euro zahlen muss“, kritisiert Arno Jansen. Bürgermeister Reiner Breuer hatte daher den VRR bereits schriftlich aufgefordert, endlich die Abschaffung der Wabe 521 zu prüfen. „Auch das Land muss aber mehr Geld für günstigere Ticketpreise und ein besseres Bus- und Bahnangebot bereitstellen“, so Arno Jansen abschließend.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top