fbpx

Geldautomat in Derikum: SPD regt Alternativstandort an

Der Sparkassen-Geldautomat in Derikum fällt weg. Die Sparkasse soll im Bezirksausschuss berichten, ob es einen sicheren Alternativstandort gibt.

Die Sparkasse Neuss soll für den wegfallenden Geldautomaten im Edeka-Markt in Derikum prüfen, ob es einen sicheren Alternativstandort gibt und im zuständigen Bezirksausschuss darüber berichten. Das möchten wir als SPD Neuss für die nächste Sitzung des Bezirksausschusses für Norf und Derikum beantragen. „Vor allem viele ältere Anwohnerinnen und Anwohner aus Derikum haben den Geldautomaten bislang regelmäßig genutzt“, erklärt Marcel-René Hoffmann. Als SPD-Wahlkreisbetreuer setzt er sich seit längerer Zeit für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aus Derikum ein. In den vergangenen Tagen wurde er von mehreren Anwohnern kontaktiert, die besorgt auf den Wegfall des einzigen Geldautomaten in Derikum reagiert haben.

Prüfung eines Alternativstandortes

Hintergrund des Wegfalls war die vor einigen Wochen erfolgte Sprengung des Geldautomaten. Da die Sparkasse Neuss die Gefahr eines erneuten Angriffs als sehr hoch einstuft, werden die Geldautomaten an den beiden Standorten geschlossen. „Die Konsequenz dieser kriminellen Handlungen sollte aber nicht sein, dass wir in Derikum unseren einzigen Geldautomaten verlieren“, erklärt Marcel-René Hoffmann. Vor dem endgültigen Wegfall sollte daher geprüft werden, ob es in Derikum einen sicheren Alternativstandort gibt. Zu diesem Thema soll darum ein Vertreter der Sparkasse in der nächsten Sitzung des Bezirksausschusses Mitte August berichten.

Im Bezirksausschuss über Alternativangebote informieren

In der Sitzung des Bezirksausschusses soll die Sparkasse dann auch über bestehende oder zukünftige Möglichkeiten zur Bargeldversorgung berichten. „In einigen Supermärkten kann beispielsweise parallel zum Einkauf an der Kasse auch Bargeld vom Konto abgehoben werden“, erklärt Marcel-René Hoffmann. Außerdem ist es möglich, dass insbesondere ältere Menschen Bargeld nach Hause geliefert bekommen. Sollte es keinen neuen Geldautomaten-Standort in Derikum geben, müssten die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner aus Sicht von Marcel-René Hoffmann daher noch besser über entsprechende Möglichkeiten informiert werden.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top