fbpx

Viel Lob für SPD-Initiativen in der Nordstadt

Bürgermeister Reiner Breuer und die SPD-Stadtrats- und Kreistagskandidaten für die Nordstadt durften sich am 18.12.2019 über viel Zustimmung freuen.

Buntes Themenspektrum bei Nordstadt-Dialog

Bürgermeister Reiner Breuer und die SPD-Stadtrats- und Kreistagskandidaten für die Nordstadt durften sich am 18.12.2019 über viel Zustimmung freuen. Denn die über 40 Neusserinnen und Neusser, die zur letzten SPD-Dialogveranstaltung dieses Jahres in das „Papst-Johannes-Haus“ gekommen sind, waren mit den vielen Initiativen rund um die Nordstadt überaus zufrieden.

Verkehrsverbesserungen rund um Etienne-Krankenhaus

Ein großes Thema waren einmal mehr die Verkehrsprobleme rund um das Johanna-Etienne-Krankenhaus. „Der Vorschlag von Bürgermeister Reiner Breuer, die Engstelle in der Geulenstraße zu verbreitern, wurde von allen Bürgerinnen und Bürgern sehr gelobt“, sagt SPD-Stadtverordnete Claudia Föhr. Auch ihre Initiative, die Steinhausstraße auszubauen um die Gefahren durch fehlende Gehwege und Radwege minimieren zu können, kam bei den anwesenden Anwohnern sehr gut an. „Und selbstverständlich ist es nicht vorgesehen, die Straße zweispurig auszubauen“, erklärte Bürgermeister Reiner Breuer auf Nachfrage einzelner Anwohner.

Unsere Stadtverordnete Claudia Föhr sowie die beiden Kandidaten Cemal Tuna und Patrick Arnold

Viel Kritik an Regiobahn-Versprechen der CDU

Bürgermeister Reiner Breuer informierte bei der Dialogveranstaltung auch über den aktuellen Sachstand zum Bau des Regiobahn-Haltepunktes in der Nordstadt. Bis tatsächlich Bahnen in der Morgensternsheide halten, wird es allerdings noch lange dauern. Mehrere Anwohnerinnen und Anwohner der Morgensternsheide kritisierten bei der Veranstaltung auch die nicht eingehaltenen Versprechen der Neusser CDU. „Die CDU hat mehrere angebliche Termine für den ersten Spatenstich kommuniziert, obwohl zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal alle erforderlichen Beschlüsse in den Gremien der Regiobahn herbeigeführt waren“, sagt Caudia Föhr. Den Unmut der betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner konnte sie aus diesem Grund gut nachvollziehen. Neue Bewegung in den Haltepunkt brachte erst ein Antrag der SPD-Ratsfraktion, den letztendlich auch die anderen Fraktionen im Stadtrat unterstützten.

Lob für Wendersplatz-Ideen des Bürgermeisters

Bürgermeister Reiner Breuer erhielt von den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern außerdem viel Zuspruch für seine Ideen für die Umgestaltung von Wendersplatz und Rennbahn-Park. Die -Umwandlung des Rennbahn-Areals in einen grünen „Bürger-Park“ wurde von allen anwesenden Besuchern sehr begrüßt. Mehrere Bürgerinnen und Bürger kritisierten die CDU und die Grünen dafür, dass durch ihre ablehnende Haltung die Bewerbung für die Ausrichtung einer Landesgartenschau vorerst gestoppt werden musste. „Wir werden uns weiterhin für die Ausrichtung einer Landesgartenschau einsetzen und bei jeder Gelegenheit darauf hinweisen, was für eine Chance die CDU und die Grünen da mit ihrer Blockadepolitik verhindert haben“, sagt unser Neusser SPD-Vorsitzende Sascha Karbowiak.

Jedes Bürgeranliegen wird aufgegriffen

„Wir haben uns über den tollen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern und die vielen Vorschläge sehr gefreut“, sagen unsere beiden SPD-Stadtratskandidaten Cemal Tuna (Vogelsang) und Patrick Arnold (Kaarster Brücke). Gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer und unserer SPD-Ratsfraktion soll jetzt versucht werden, möglichst viele Vorschläge aufzugreifen. „Jeder Besucher unserer Dialogveranstaltung wird schriftlich über die Ergebnisse informiert“, versprechen Cemal Tuna und Patrick Arnold.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top