fbpx

Vorsitz-Trio für Bezirksausschüsse

Wir schlagen drei profilierte Stadtverordnete für den Vorsitz in den neugebildeten Bezirksausschüssen vor und zeigen ein mal mehr, dass wir auf ein konstruktives Miteinander im Stadtrat setzen.
Das Vorsitz-Trio für die BZA

Neben den Beschlüssen zum Haushalt haben wir am vergangenen Samstag bei unserer Online-Klausurtagung auch eine personelle Vorentscheidung getroffen. Denn wir haben einstimmig drei Frauen als Vorsitzende für die neuen Bezirksausschüsse nominiert. „Wir sind froh, dass wir drei Persönlichkeiten in unseren Reihen haben, die diese Aufgaben in den drei neuen Bezirksausschüssen mit viel Engagement, Kompetenz und Herzblut ausführen werden“, erklären unser Parteivorsitzender Sascha Karbowiak und unser Fraktionsvorsitzender Arno Jansen.

Profilierte Stadtverordnete

Wir setzen mit unserem Personalvorschlag auf drei profilierte Stadtverordnete: Für den Vorsitz im Bezirksausschuss I (Innenstadt) wurde Juliana Conti nominiert. Den Vorsitz im BZA II (Nordstadt) soll Claudia Föhr übernehmen und beim Vorsitz im BZA III (Selikum/ Reuschenberg/Weckhoven/Hoisten) setzen wir auf die Stadtverordnete Nadine Baude. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Fraktion drei starke Frauen ins Rennen schickt und beim Thema Gleichberechtigung Ernst macht”, so Sascha Karbowiak und Arno Jansen weiter.

Die 29-jährige Juliana Conti, die das Direktmandat für den Stadtrat im Wahlkreis Obererft/Meertal erringen konnte, ist mobilitätspolitische Sprecherin der unserer Stadtratsfraktion. Derzeit bereitet sie sich auf ihren berufsbegleitenden Bachelor im Gesundheits- und Sozialmanagement vor. Auch Claudia Föhr (55) hat bei der Kommunalwahl ihren Wahlkreis Morgensternsheide direkt gewonnen. Die Erzieherin ist langjährige und erfahrene Fachpolitikerin im Jugendhilfeausschuss der Stadt Neuss. Die 42-jährige Nadine Baude zog über die Reserveliste in den Rat der Stadt Neuss ein und ist dort unter anderem im Schulausschuss tätig. Sie ist als Fachwirtin für Erziehungswesen bei der Evangelischen Jugendhilfe Neuss Süd beschäftigt.

Konstruktiven Miteinander

Gemeinsam mit Grünen und UWG/Aktiv für Neuss haben wir uns im Vorfeld darauf verständigt, die Vorsitze in den Bezirksausschüssen Innenstadt, Nordstadt und Selikum/ Reuschenberg/Weckhoven/Hoisten vorzuschlagen. Für den Vorsitz im Bezirksausschuss Norf/Derikum sollen die Grünen das Besetzungsrecht haben. Im Gegenzug sind wir bereit, die Bewerber bzw. Bewerberinnen der CDU in den Bezirksausschüssen Holzheim/Grefrath, Gnadental/Grimlinghausen/Erfttal, Uedesheim sowie Rosellerheide/Rosellen/ Allerheiligen zu unterstützen. „Das beweist einmal mehr unser Anliegen, im Stadtrat an einem neuen konstruktiven Miteinander zu arbeiten und auch die CDU mitzunehmen“, so Sascha Karbowiak und Arno Jansen.  Der Vorsitz in einem Bezirksausschuss muss laut Gemeindeordnung durch ein Ratsmitglied übernommen werden, die eigentliche Wahl hierzu erfolgt in der ersten Sitzung des jeweiligen Bezirksausschusses durch die stimmberichtigten Mitglieder.

Das Foto zeigt die drei Stadtverordneten Juliana Conti, Nadine Baude und Claudia Föhr (v. l. n. r.).

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top