fbpx

Verbesserungen für die Volmerswerther Straße

Ein Straßenumbau und bessere Querungsmöglichkeiten sollen die Volmerswerther Straße in Grimlinghausen sicherer machen.
Ein Straßenumbau und bessere Querungsmöglichkeiten sollen die Volmerswerther Straße in Grimlinghausen sicherer machen.

Die Anwohnerinnen und Anwohner der Volmerswerther Straße und die vielen Familien der Kita „Entdeckerland“ können sich freuen. Denn der Stadtrat hat auf Initiative unserer Stadtverordneten Gina Jacobs einen Umbau der Volmerswerther Straße mit einer verbesserten Querungsmöglichkeit vor der Kita beschlossen. „Die Anwohnerinnen und Anwohner kritisieren seit längerer Zeit, dass die auf der Straße geltende Geschwindigkeitsbegrenzung von vielen Autofahrern nicht eingehalten wird“, erklärt Gina Jacobs, die für unsere Partei den Wahlkreis Grimlinghausen betreut. Bei mehreren Ortsterminen, unter anderem mit Bürgermeister Reiner Breuer, hatte Gina Jacobs den Anwohnerinnen und Anwohnern daher ihre Unterstützung zugesagt und einen Antrag in den Stadtrat eingebracht.

SPD-Antrag ermöglicht Verbesserungen

Die zwischen der Verwaltung und den Anwohnerinnen und Anwohnern ausgearbeiteten Vorschläge für einen Umbau der Straße wurden anschließend am 12. März in einer Sitzung des Hauptausschusses beschlossen. „Der Umbau wird eine Einengung der Fahrbahn auf dem Straßenabschnitt zwischen der Bonner Straße und der Deutzer Straße beinhalten und sieht zudem ein diagonales Parken vor“, erklärt Gina Jacobs, die auch stellvertretende Fraktionsvorsitzende unserer Ratsfraktion ist. 

Verbesserungen für die Kita

Bei einem Ortstermin mit Vertreterinnen und Vertretern des Amtes für Verkehrsangelegenheiten, der Polizei, der Kita und betroffenen Eltern wurde im letzten Schritt noch an einem Vorschlag für eine sichere Querungsmöglichkeit zur Kita gearbeitet. „Die Straße soll zukünftig in dem Abschnitt durch eine Aufpflasterung angehoben werden, um den vielen Kindern und Familien eine sichere Straßenüberquerung zu ermöglichen“, erklärt Gina Jacobs. Zusätzlich hat die Verwaltung zugesagt, als weiteren Hinweis auf die Kita-Kinder eine Straßenbemalung in dem Abschnitt anzubringen. 

Anlieger müssen keine Anliegerbeiträge zahlen

Die Verwaltung wird jetzt im nächsten Schritt eine detaillierte Ausbauplanung erstellen, die dann final im Bauausschuss der Stadt Neuss beschlossen werden muss. Für die Anwohnerinnen und Anwohner hatte Gina Jacobs aber noch eine weitere gute Nachricht parat: Denn die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner müssen für die Umgestaltung der Straße keine Anliegerbeiträge zahlen. „Ich hoffe, dass die Maßnahmen zu Verbesserungen führen werden und freue mich, dass die Verwaltung meine Initiative so konstruktiv begleitet hat“, so Gina Jacobs abschließend.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top