fbpx

Schwimmkurse für 500 Kinder

Der Antrag von uns und unserer Kooperation zeigt Wirkung: Das Angebot für Schwimmkurse wird in den Sommerferien ausgeweitet.
Schwimmunterricht

Das Angebot an Schwimmunterricht und Schwimmkursen für Kinder soll ausgeweitet werden. Das war der Antrag, den wir als SPD Neuss gemeinsam unseren beiden Kooperationspartnern im Februar in den Sportausschuss eingebracht haben. Nun freuen wir uns über die Realisierung des Anliegens.

Schwimmkurse in den Sommerferien

„Dank der guten und schnellen Zusammenarbeit zwischen Stadtwerken, Turngemeinde Neuss und Neusser Schwimmverein, können noch in diesem Sommer viele Neusser Kinder schwimmen lernen“, freut sich unser Fraktionsvorsitzender Arno Jansen. Geplant ist ein Kursangebot in den Sommerferien, bei dem 500 Kinder schwimmen lernen sollen. Dazu steht den Schwimmkursen in den Sommerferien das Stadtbad zur Verfügung. Bis zu vier Kurse mit jeweils acht Teilnehmern können hier zeitgleich stattfinden. „Durch die Corona-Pandemie wurden die Wartelisten von Schwimmanfängern immer länger. Wir freuen uns, dass so viele Kinder nun gut und sicher Schwimmen lernen werden“, erklärt unsere Stadtverordnete Juliana Conti, die auch Mitglied im Sportausschuss ist. Die Schwimmoffensive hilft außerdem dabei, die zahlreichen Übungsleiter trotz pandemiebedingter Schließungen der Schwimmbäder zu halten.

Schwimmen ist wichtig für die kindliche Entwicklung

Den Antrag zu diesem Vorhaben haben wir bereits im Februar gestellt. „Mehrere Studien belegen, dass mittlerweile rund ein Drittel aller Kinder nicht oder nur unzureichend schwimmen können, wenn sie die Grundschule verlassen“, erklärte Dietmar Dahmen als unser sportpolitischer Sprecher im Februar besorgt. Die pandemiebedingte Schließung der Schwimmbäder seit November erschwerte die Situation zusätzlich. „Der Schwimmunterricht ist für die Entwicklung von Kindern nicht zu unterschätzen“, betont Dietmar Dahmen. Denn Schwimmen ist gut für Kreislauf, Abwehrkräfte und beugt Haltungsschäden sowie Verspannungen vor. Die Ausweitung der Schwimmkurse ist daher ein Beitrag zur Gesundheitsvorsorge und eine Maßnahme gegen den pandemiebedingten Bewegungsmangel.

Ganzwöchiges Kursangebot in den Ferien

Im Nordbad bietet der NSV während der Sommerferien montags, dienstags, donnerstags und samstags zwischen 8 und 11 Uhr Kurse mit je zehn Übungseinheiten an. Die Kurse im Südbad finden von Montag bis Freitag, jeweils zwischen 8 und 12 Uhr statt. Im Stadtbad bieten NBE, NSV und TG vom 5. Juli bis zum 13. August insgesamt 54 Kurse an, die jeweils zwischen 9 und 15 Uhr stattfinden. 

Der Großteil der Schwimmkurse von NSV und TG wird durch das Projekt „NRW kann schwimmen“ des Landes NRW mitfinanziert. Die Kosten belaufen sich dadurch auf einen Euro pro Übungseinheit. Die Anmeldeunterlagen werden über den Ausschuss für den Schulsport des Rhein-Kreises an Schulen verschickt und verteilt. Damit können Eltern ihre Kinder direkt bei den Vereinen anmelden. Die Kurse des NBE mit je 15 Übungseinheiten können Eltern online unter https://kurse.stadtwerke-neuss.de/de/courses/ buchen.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top