fbpx

Sanierung von Schulen und Kitas in den Ferien

Die Stadt Neuss investiert in Schulen und Kitas. In den Sommerferien werden Schulen und Kitas saniert, modernisiert und neu gebaut.

Während der Sommerferien ist Hochsaison für Baumaßnahmen in Schulen, Kitas und sonstigen städtischen Gebäuden. Allein in den Sommerferien 2021 setzt die Stadt Baumaßnahmen für rund zwölf Millionen Euro um. Als SPD Neuss freuen wir uns, dass die Schulen fit für das kommende Schuljahr gemacht werden.

Der Fokus liegt auf den Schulen

Der Schwerpunkt der Baumaßnahmen liegt dabei auf den städtischen Schulen. „Für Sanierungen, Erweiterungen und Umbaumaßnahmen, nimmt die Stadt Neuss in den Ferien 7,6 Millionen Euro in die Hand“, erklärt Ralph-Erich Hildebrandt als unser Mitglied im Betriebsausschuss des Gebäudemanagements der Stadt Neuss (GMN). Bürgermeister Reiner Breuer und Baudezernent Christoph Hölters stellten beispielhaft die Baumaßnahmen an der Gesamtschule Norf vor. Dort wird die Stadt bis zur Fertigstellung rund 21 Millionen Euro investiert haben. Für das Geld modernisiert die Stadt die Lehrräume der Naturwissenschaften. Außerdem schafft ein Neubau mehr Platz, sodass zukünftig rund 1.200 Schülerinnen und Schüler an der Norfer Gesamtschule gemeinsam lernen können. 

Ein gutes Lernumfeld schaffen

„Das Lernumfeld für die jungen Neusserinnen und Neusser ist von großer Bedeutung“, erklärt Nadine Baude, die uns im Schulausschuss vertritt. Die Modernisierung von Klassenräumen ist besonders wichtig. Aber auch die Erhöhung der Kapazitäten in Mensa und OGS der Albert-Schweitzer-Grundschule und die Sanierung von Toilettenanlagen hat die Stadt im Blick. An 38 Schulstandorten werden außerdem defekte Spielgeräte erneuert. „7,6 Millionen Euro sind viel Geld, aber gut investiert, wenn es den Schülerinnen und Schülern zugutekommt“, freut sich unser Fraktionsgeschäftsführer Jascha Huschauer als Mitglied im Schulausschuss. 

Baumaßnahmen auch in Kindergärten

Neben den Schulen bilden die Kindergärten einen Schwerpunkt der Baumaßnahmen in diesem Sommer. Dazu zählen auch die zwei Kita-Neubauten am Weißenberger Weg und an der Lahnstraße. In Planung und Bau der beiden Gebäude samt Ferienanlage investiert die Stadt Neuss 3,5 Millionen Euro. Die Übergabe an die Träger ist noch für diesen August geplant. Die beiden neuen Kitas zählen mit zu den größeren Baumaßnahmen. So wie einige andere auch, haben die Maßnahmen bereits im Vorjahr begonnen. Andere werden zum Teil erst nach den Ferien abgeschlossen. Bauherr der verschiedenen Maßnahmen ist jeweils das GMN. Die einzelnen Baumaßnahmen und ihre jeweiligen Kosten hat die Stadt hier aufgelistet. 

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top