fbpx

Erste Erfolge unserer Sauberkeitsoffensive

Die Stadt richtet an elf Hundeauslaufflächen Müllbehälter und Hundekotbeutel-Spender ein. Damit wird ein erster Teil unserer Sauberkeitsoffensive umgesetzt.

Die Mitte Juni vom Rat beschlossene Sauberkeitsoffensive zeichnet erste Erfolge. Die Verwaltung hat jetzt mitgeteilt, dass an den insgesamt elf Hundeauslaufflächen im Neusser Stadtgebiet je ein vogelsicherer Mülleimer und Hundekotbeutel-Spender errichtet werden sollen. Bis spätestens zum Frühjahr nächsten Jahres sollen sie aufgestellt sein. „Unserem Ziel, die Sauberkeit in unserer Stadt weiter zu verbessern, kommen wir damit einen Schritt näher“, sagt unser umweltpolitischer Sprecher Marc Vanderfuhr.

Außerdem hat die Verwaltung zugesagt, jedes Jahr an weiteren Standorten sukzessive veraltete Mülleimer durch moderne und vogelsichere Mülleimer zu ersetzen. So werden beispielsweise noch in diesem Jahr am „Jröne Meerke“ über 40 veraltete Mülleimer durch vogelsichere Mülleimer ersetzt. Die neuen Mülleimer sind so beschaffen, dass Vögel sie nicht mehr ausräumen und den Müll auf Wegen und Wiesen verteilen können. 

Standorte für die Müllbehälter und Hundekotbeutel-Spender stehen fest

Die Stadt Neuss hat in den vergangenen Jahren im Stadtgebiet elf Hundeauslaufflächen eingerichtet. In diesen Bereichen werden jetzt in einem ersten Schritt zusätzliche vogelsichere Mülleimer und Hundekotbeutel-Spender aufgestellt. Die ausgewiesenen Flächen sind durch Hinweisschilder gekennzeichnet.

In Neuss sind derzeit folgende Flächen als Hundeauslaufflächen gekennzeichnet:

  • Nordpark
  • Wiese im Rheinpark
  • Kirmesplatz Gnadental
  • Westpark
  • Sportanlage Erprather Straße
  • Fläche am Derikumer Hof
  • Zedernweg
  • Friedhof Grimlinghausen
  • Rindergraben
  • Allerheiligen A
  • Grünfläche südwestlich Südpark

„Auf den ausgewiesenen Grünflächen können sich Hunde frei und ohne Leinenzwang bewegen“, erklärt Marc Vanderfuhr. Von den nicht angeleinten Hunden darf jedoch keine Gefahr für das Leben oder die Gesundheit anderer Menschen oder Tiere ausgehen. Die Kosten der beiden Maßnahmen belaufen sich auf knapp 10.000 Euro.

Weitere Verbesserungen sind in Arbeit

Neben den Hundekotbeutelspendern und mehr Mülleimern beinhaltet unsere Sauberkeitsoffensive auch Verbesserungen für die Glas- und Altpapiercontainer und eine regelmäßige Grundreinigung der Innenstadt. „Die offenen Punkte sind derzeit in Arbeit“, erklärt Marc Vanderfuhr.

Wir setzen uns dafür ein, dass überlastete Glas- und Altpapier-Container häufiger von der AWL geleert werden. Perspektivisch sollen dann moderne Füllstandssensoren und unterirdische Container dafür sorgen, dass die Containerstandorte sauberer bleiben. Auch die 2019 auf Initiative von Bürgermeister Reiner Breuer durchgeführte Reinigung des Bodenbelages in der Innenstadt wollen wir gerne regelmäßig und auch in den Stadtteilen wiederholen.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top