fbpx

Freundschafts-Verein Herzliya gegründet

Neuss strebt eine Städtepartnerschaft mit der israelischen Stadt Herzliya an. Am Montag wurde ein Verein gegründet, der das Vorhaben unterstützen soll.

Seit Jahren arbeiten wir daran, Jüdisches Leben in Neuss zu stärken. Dafür hat Bürgermeister Reiner Breuer im Jahr 2018 einen Vertrag mit der jüdischen Gemeinde geschlossen. Wichtigste Punkte darin waren die Erweiterung des jüdischen Gemeindezentrums zu einer Synagoge und eine Städtepartnerschaft mit einer Stadt in Israel. Schnell kam der Kontakt zu Herzliya zustande.

Die angedachte Städtepartnerschaft erhält nun auch Unterstützung aus der Bevölkerung. Am Montag haben 33 Neusser Bürgerinnen und Bürger die Freundschaftsgesellschaft „Chaverut“ gegründet. Mit dabei waren auch fünf Mitglieder der SPD Neuss. Geleitet wurde die Gründungsversammlung von unserem Vorsitzenden Sascha Karbowiak. „Für mich war es eine große Ehre, an der Gründung mitwirken zu dürfen“, sagt er. Das große Interesse an dem Verein zeige, dass „jüdisches Leben und die Verbundenheit zu Israel auch in der Gesellschaft gelebt werden“.

Die Freundschaftsgesellschaft „Chaverut“ Neuss-Herzliya

Die Idee zur Gründung des Vereins ist bereits im Oktober 2021 beim „Israel-Abend“ der Stadt Neuss entstanden. Bei dem Treffen gab es einen Austausch und ein erstes Kennenlernen der nun Beteiligten. Bei der Gründungsversammlung der „Freundschaftsgesellschaft „Chaverut“ Neuss-Herzliya / קר ן לחבר ו ת נויס- הרצל י ה “ wurde nun eine Satzung beschlossen und ein Vorstand gewählt.

Das Vereins-Logo verbindet Elemente der Stadtwappen von Neuss und Herzliya.

Erste Vorsitzende des Vereins ist Alexandra Heubach. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft in dem Verein hat, kann sich gerne per E-Mail bei ihr melden. Sie hat vier Jahre in Israel gelebt, weil ihr Ehemann Tim Heubach dort von 2017 bis 2020 als Fußball-Profi sein Geld verdient hat. Seitdem arbeitet Alexandra Heubach für die Deutsch-Israelische Handelskammer AHK. Ihr Stellvertreter ist Bert Römgens, der Sprecher der jüdischen Gemeinde in Neuss. Als SPD unterstützen wir den Verein gerne und freuen uns, dass sich mit Andrea Jansen und Uwe Schunder zwei Kreistagsmitglieder der SPD als Beisitzer im Vorstand engagieren werden.

Zukünftige Partnerstadt: Herzliya

Die Stadt Herzliya liegt direkt am Mittelmeer, rund 15 Kilometer nördlich von Tel Aviv. Gegründet wurde Herzliya im Jahr 1924 als Siedlung. Nach der Staatsgründung Israel wuchs die Einwohnerzahl dann stark an. Inzwischen hat Herzliya rund 95.000 Einwohner. Benannt ist die Stadt nach Theodor Herzl, dem Begründer des modernen Zionismus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top