fbpx

Neue Anlegestelle im Neusser Hafen

Neben dem UCI-Kino entsteht ein Steg für Personen-Schiffe. Darüber wäre auch die Anbindung an ein Wassertaxi-System denkbar.

Ende Februar hat ein großes Arbeitsschiff im Neusser Hafen festgemacht. Die Aufgabe: Sieben große Pfosten tief in den Grund rammen. „Damit ist die Grundlage gelegt für einen Schwimm-Anleger im Hafenbecken I„, erklärt unsere Stadtverordnete Constanze Stroeks, die für uns im Aufsichtsrat der Neuss-Düsseldorfer Häfen sitzt. In der Binnenschifffahrt wird so eine Anlegestelle auch „Steiger“ genannt. Das Projekt soll Ende März abgeschlossen sein. Dann wäre es möglich, in einer Viertelstunde mit dem Schiff nach Düsseldorf zu fahren.

Platz vor dem UCI wird zum Ankunftspunkt

Der Steigervorplatz an der Batteriestraße, direkt vor dem UCI-Kino wird noch als Ankunft- und Orientierungspunkt hergerichtet. Dazu gehören Info-Punkt, Lichtstele und Sitzgelegenheiten. Vom Steiger aus wird es einen Fußweg entlang des Hafenbeckens zur Innenstadt geben. Dieser soll später noch nördlich zum Werhahn-Areal verlängert werden.

Wassertaxis als Beitrag zur Mobilitätswende

Die neue Anlegestelle könnte einen Beitrag zur Mobilitätswende leisten. Denn das Rathaus prüft gerade zusammen mit den Städten Düsseldorf und Köln die Schaffung eines Wassertaxi-Systems. Die Initiative dazu geht auf einen Antrag der SPD im Planungausschuss zurück.

„Außerdem könnte der Anleger auch Ziel für Flusskreuzfahrer sein. Diese könnten künftig direkt unterhalb des Quirinus-Münsters festmachen und so Touristen in die Stadt bringen“, so Constanze Stroeks. Auch Ausflugsdampfer haben nun die Möglichkeit, Neuss anzufahren. Daran hatte die „Weiße Flotte“ vor einigen Jahren bereits Interesse signalisiert.

Pünktlich zum internationalen Hansetag

Seinen ersten großen Auftritt wird der neue Steiger Ende Mai haben. Denn vom 26. bis 29. Mai 2022 ist Neuss bekanntlich Gastgeber des 42. Internationalen Hansetages. Vier Tage lang wird die Neusser Innenstadt mit Konzerten, Vorträgen, Märkten und vielen weiteren Events bespielt. Rund 2.000 Delegierte aus 16 Ländern und zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland werden erwartet. Zusammen mit den Neusserinnen und Neussern wollen sie die Hanse der Neuzeit zu feiern.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top