fbpx

Sonnenschutz an Schulen wird weiter verbessert

Aufgrund unserer Initiative im Jahr 2018 hat die Stadt inzwischen an 18 Standorten den Sonnenschutz verbessert. In diesem Jahr kommen fünf weitere Standorte hinzu. 

Die für kommende Woche angekündigte Hitzewelle wird den Unterricht in Neuss zum Glück nicht belasten. Schließlich sind derzeit Sommerferien. An normalen Schultagen könnte ein solches Wetter jedoch negativen Einfluss auf das Lernklima haben. Daher haben wir Ende 2018 den Sonnenschutz an Schulen zum Thema gemacht. „Eltern, Lehrer und Schüler sind auf uns zugekommen und haben den schlechten Sonnenschutz an ihren Schulen bemängelt“, erinnert sich unser Schulausschussvorsitzender Ralph-Erich Hildebrandt. 

Abfrage an allen Neusser Schulen 

Mit unserem Antrag im Schulausschuss haben wir Ende 2018 die Verwaltung beauftragt, eine Abfrage an den Neusser Schulen zu machen. Die Schulen sollten Nachbesserungs- und Reparatur-Bedarf mitteilen. Das Ergebnis lag Ende März 2019 im Schulausschuss vor. Und es gab direkt erfreuliche Neuigkeiten: 11 Schulen wurden noch im Jahr 2019 mit einem besseren Sonnenschutz ausgestattet. Rund 730.000 Euro wurden investiert. In den Folgejahren wurde der Sonnenschutz an acht weiteren Standorten erneuert. 

„Am effektivsten ist ein außenliegender Sonnenschutz“, erklärt Ralph-Erich Hildebrandt. Bei Neuinstallationen setzt die Stadt nur noch auf die automatische Variante. Soll heißen: Der Sonnenschutz lässt sich automatisch aus- und wieder einfahren. 

Sonnenschutz für fünf weitere Schulen 

In diesem Jahr wird an weiteren fünf Schulen nachgebessert. An der St. Martinus-Schule in Uedesheim und der St. Hubertus-Schule in Reuschenberg werden voraussichtlich in den Herbstferien die Fenster erneuert und mit einem Sonnenschutz versehen. An Martin-Luther- und Kreuzschule sollen in den Sommerferien Schäden durchs Fußballspielen beseitigt werden. Der Klassen-Pavillon des Marie-Curie-Gymnasiums an der Jostenallee soll in den Sommerferien Vorhänge erhalten. Zudem soll bis Ende des Jahres der Sonnenschutz an der Gebrüder-Grimm-Schule in Erfttal erneuert werden. Bis zum Jahr 2025 soll ein Sonnenschutz noch an elf Standorten eingebaut oder erneuert werden. „Wir freuen uns über die auf den Weg gebrachten Verbesserungen und bleiben bei dem Thema am Ball”, so Ralph-Erich-Hildebrandt abschließend 

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top