fbpx

Ein Quartier für alle Generationen

In Norf wurde Einweihung gefeiert. In dem neuen Wohnquartier an der Nievenheimer Straße sollen zukünftig alle Generationen zusammenleben. Nun wurde das Seniorenzentrum fertiggestellt.

An der Nievenheimer Straße in Norf konnte man die Fortschritte in den vergangenen Wochen und Monaten verfolgen. Dort wird der Neusser Süden um ein modernes generationenübergreifendes Wohnquartier reicher. Das neue Seniorenzentrum ist nun offiziell eingeweiht worden. Im Zuge der Feierlichkeiten übergaben Bürgermeister Reiner Breuer und der Vorsitzende der Geschäftsführung des Neusser Bauvereins, Dirk Reimann, den symbolischen Schlüssel an Christoph Schommer, den Leiter der Einrichtung, und an den Vorstand der Diakonie Rhein-Kreis Neuss, Bernd Gellrich.

Das erste Quartier dieser Art

In Neuss ist das neue Wohnquartier an der Nievenheimer Straße das erste seiner Art. Mit seiner vielfältigen Versorgungsstruktur und der hohen städtebaulichen Qualität, zeichnet sich das Quartier durch eine hohe Lebensqualität aus. „Die Stadt Neuss und die Diakonie im Rhein-Kreis haben hier gemeinsam großartige Arbeit geleistet“, berichtet unsere Norfer Wahlkreisbetreuerin Susanne Graefe-Henne. Bereits vor fünf Jahren wurde ein Pachtvertrag unterzeichnet. Das Seniorenheim ist das erste, das der Neusser Bauverein an die Diakonie im Rhein-Kreis Neuss übergeben hat. Die Diakonie ist außerdem Träger der geplanten Kita. Neben der Diakoniestation bietet das Quartier außerdem eine Tagespflege-Einrichtung, sowie einen Nachbarschaftstreff mit Café und Gemeinschaftsraum.

Unser Einsatz für mehr bezahlbaren Wohnraum in Neuss

Gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer und unseren Kooperationspartnern von Grünen und UWG setzen wir uns erfolgreich für mehr bezahlbaren Wohnraum ein. Nachdem die Anzahl öffentlich-geförderter Wohnungen unter der alten Ratsmehrheit aus CDU und FDP sogar reduziert wurde, geht es nun bergauf. Unsere „Wohnungsbauoffensive“ hat beispielsweise dazu geführt, dass bei größeren Bauprojekten jede zweite Wohnung als öffentlich-geförderte oder preisgedämpfte Wohnung gebaut wird. „Wir brauchen dringend bezahlbare Wohnungen für alle Neusserinnen und Neusser und nicht noch mehr Einfamilienhäuser und Luxuswohnungen“, betont unsere planungspolitische Sprecherin Rosemarie Franken-Weyers.

Viele bezahlbare Wohnungen im Quartier

Auch in den Norfer Neubauten zeigen sich die Erfolge unserer Wohnungspolitik. Auf den rund 27.000 Quadratmetern großen Gelände an der Nievenheimer Straße entstehen insgesamt 234 Wohneinheiten in acht Mehrfamilienhäusern. Dabei wurden 87 Wohneinheiten als bezahlbare und barrierearme Wohnungen für alle Neusserinnen und Neusser gebaut. „Dieses moderne, lebendige und generationenübergreifende Quartier wird eine große Bereicherung für uns hier in Norf sein“, freut sich unsere Wahlkreisbetreuerin Susanne Graefe-Henne.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top