fbpx

Unsere Idee: Ladeschränke für´s Smartphone

In Ladeschränken können Nutzer ihr Handy oder Tablet wie in einem Spind einschließen und gleichzeitig aufladen. Wir wollen das auch in Neuss etablieren.

Smartphones und Tablets sind längst zu ständigen Begleitern des Menschen geworden. Wer jedoch intensiv mobil kommuniziert, für den reicht der Akku meist nicht den ganzen Tag. Dieses Problem können moderne Ladeschränke lösen. „Darin können Nutzer ihr Handy oder Tablet wie in einem Spind einschließen und gleichzeitig aufladen“, erklärt die SPD-Stadtverordnete Constanze Kriete. Die SPD-Fraktion will nun prüfen lassen, ob solche Schränke auch in Neuss zum Einsatz kommen könnten. Ein entsprechender Antrag steht in der Sitzung des Stadtrates am 9. Juni auf der Tagesordnung. „Für die Besucher von öffentlichen Einrichtungen wäre das ein toller Service“, sagt Kriete.

Mit Werbung finanzieren

Die Verwaltung soll daher geeignete Orte für sogenannte Ladeschränke finden und etwaige Kosten ermitteln. Auch die Stadtwerke Neuss sollen beteiligt werden. Schließlich böten sich solche Spinde besonders in Schwimmbädern an. In einigen Monaten sollen die Ergebnisse dann dem Hauptausschuss vorgelegt werden. Finanziert werden könnten solche Schränke mittels Werbung.

Ladeschränke, wie sie die SPD vorschlägt, sind beispielsweise bereits im RheinEnergie-Stadion oder der Stadtbibliothek Düsseldorf installiert. Im Inneren des Schranks befindet sich ein mit allen gängigen USB-Schnittstellen kompatibles Ladekabel. So weiß der Nutzer sein Gerät während des Einkaufes, beim Schwimmen oder in der Bibliothek in Sicherheit und findet es schließlich noch aufgeladen vor.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top