fbpx

Nordstadt bekommt keinen Ausschuss

CDU und Grüne haben gestern im Hauptausschuss verhindert, dass ein Bezirksausschuss für die Nordstadt eingerichtet wird. Wir fordern den seit langem.
Stadtverordneter Haydar Dikme Neuss

CDU und Grüne haben gestern im Hauptausschuss verhindert, dass ein Bezirksausschuss (BZA) für die Nordstadt eingerichtet wird. Wir kritisieren diese Entscheidung. „Wir setzen uns seit Jahren dafür ein, dass der größte Neusser Stadtteil einen eigenen Bezirksausschuss bekommt“, sagt unser Stadtverordneter Heinrich Thiel (29).

So funktioniert ein Bezirksausschuss

Einen Bezirksausschuss gibt es in Neuss bereits für die Stadtteile Norf, Rosellen, Uedesheim und Holzheim. Darin werden alle wichtigen Themen der Stadtteile behandelt. Die Sitzungen finden vor Ort statt. Etwa in Vereinsheimen, Gaststätten und Jugendeinrichtungen im jeweiligen Stadtteil. In Anfragen und Anträgen kann sehr viel detaillierter auf die Probleme vor Ort eingegangen werden, als in den Fachausschüssen. „Bezirksausschüsse sind ein sehr bürgernahes Gremium vor Ort in dem wir uns lokalen Problemen ausführlich widmen können. Hier wird Politik greifbar. So etwas fehlt in der Nordstadt“, sagt Heinrich Thiel.

Die SPD setzt sich daher schon lange für die Einrichtung eines BZA Nordstadt ein. Im November 2009 haben wir genau das im Stadtrat beantragt, fanden aber auch damals keine Mehrheit. Im August 2016 machte Heinrich Thiel zusammen mit Hakan Temel erneut einen Vorstoß. Thiel und Temel haben bei der Kommunalwahl 2014 ihre Wahlkreise Neusser Furth und Barbaraviertel direkt gewonnen.

Die Nordstadt ist der größte Neusser Stadtteil

Kein Verständnis haben beide für die Argumentation der CDU. Deren Stadtverordnete Ingrid Schäfer hatte gesagt, die Nordstadt sei gar kein Stadtteil, sondern acht Bezirke. „Es hat einen Grund, dass Werbekreis, Initiativkreis und viele große Vereine vor Ort die Nordstadt im Namen tragen“, sagt Heinrich Thiel, der unseren Ortsverein Nordstadt als Vorsitzender anführt. Selbst die CDU habe doch in den eigenen Reihen eine „Nordstadtkonferenz“ eingerichtet. „Die CDU verkennt die Zeichen der Zeit. Gerade jetzt müssen wir vor Ort sein und unsere Mitbürger bei den zu treffenden Entscheidungen mitnehmen“, sagt Thiel.

 

Foto: Stadt Neuss

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top