fbpx

Umfrage der Stadt Neuss zur Mobilität

Die Stadt Neuss startet eine Online-Umfrage zur Mobilität in Neuss. Interessierte können noch bis zum 31.01.2021 an der Umfrage teilnehmen.
Umfrage Mobilität

Die Arbeit an einer umweltfreundlichen Mobilitätswende in der Stadt Neuss nimmt Fahrt auf: Denn die Stadt Neuss wird bis Ende 2021 einen Mobilitätsentwicklungsplan ausarbeiten und damit eine jahrelange Forderung der SPD Neuss umsetzen. „Wir werden in den kommenden Jahren das Bus- und Bahnangebot in der Stadt Neuss ausbauen und insbesondere den Radverkehr deutlich stärken“, erklärt Juliana Conti als unsere neue mobilitätspolitische Sprecherin. Die Erstellung eines Mobilitätsentwicklungsplanes ist für dieses Ziel eine wichtige Grundlage.

Erstellung eines Mobilitätsentwicklungsplanes

„In dem Plan sollen viele Maßnahmen zusammengeführt werden, um zukünftig mehr Neusserinnen und Neusser für die Nutzung von Bussen, Bahnen und den Radverkehr gewinnen zu können“, erklärt Juliana Conti. Um zeitnah konkrete Maßnahmen auf den Weg bringen zu können, soll der neue Mobilitätsentwicklungsplan bis Ende des kommenden Jahres fertiggestellt sein und im Stadtrat zur Beratung vorgelegt werden. Als SPD Neuss ist es uns außerdem wichtig, dass die Neusserinnen und Neusser in die Erstellung des Mobilitätsentwicklungsplanes einbezogen werden.

Online-Befragung gestartet

In einem ersten Schritt hat die Stadt Neuss daher eine Online-Befragung gestartet. Unter dem folgenden Link können alle interessierten Neusserinnen und Neusser an der Online-Befragung teilnehmen https://www.neuss.de/umfrage-zur-mobilitaet. „Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele Neusserinnen und Neusser an der Umfrage beteiligen und uns ihre Wünsche und Erwartungen mitteilen“, sagt Juliana Conti. Eine Teilnahme an der Umfrage ist bis zum 31.01.2021 möglich.

Kleinere Maßnahmen umsetzen

Losgelöst von dem neuen Mobilitätsentwicklungsplan werden wir im Stadtrat mit den Grünen und UWG/Aktiv für Neuss im neuen Jahr erste Schritte für eine umweltfreundliche Mobilitätswende umsetzen. „Wir werden kurzfristig erste Fahrradstraßen auf den Weg bringen, neue urbane und autoreduzierte Räume in der Innenstadt schaffen und weitere Tempo-30-Zonen einrichten“, erklärt Juliana Conti. Darüber hinaus hat die Stadt Neuss in den vergangenen Wochen über 170 neue Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im gesamten Stadtgebiet geschaffen. „Ein guter Start, auf den man im kommenden Jahr aufbauen kann“, so Juliana Conti abschließend.


Zur Online-Umfrage der Stadt Neuss: https://www.neuss.de/umfrage-zur-mobilitaet

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top