fbpx

Verbesserungen für die Wolker-Anlage

Die Wolker-Anlage bekommt eine Überdachung zur sportlichen Nutzung. Als SPD haben wir die Initiative der DJK Rheinkraft gerne unterstützt.

Als SPD Neuss begrüßen wir die einstimmige Entscheidung des Stadtrates, auf der Ludwig-Wolker-Anlage einen 150 Quadratmeter großen überdachten Bereich für sportliche Nutzungen zu errichten. „Damit werden auf der Wolker-Anlage neue sportliche Aktivitäten gefördert, für die sich insbesondere die DJK Rheinkraft seit vielen Jahren einsetzt“, erklärt Dietmar Dahmen als unser sportpolitischer Sprecher. Daher hatten wir die Initiative des Vereins gemeinsam mit den Grünen und UWG/Aktiv für Neuss als unsere beiden Kooperationspartner vollumfänglich unterstützt.

Innovatives neues Nutzungskonzept

Mit ausreichend Abstand zum Vereinsheim und zum eigentlichen Leichtathletik-Zentrum, soll auf der Anlage jetzt ein multifunktional nutzbarer Bereich mit Überdachung errichtet werden. Die Überdachung soll über eine Beleuchtung verfügen und seitlich durch Rollos verschließbar sein. „Neben den Sportlerinnen und Sportlern der DJK Rheinkraft profitieren insbesondere die vielen Schülerinnen und Schüler der angrenzenden Schulen von dem Projekt“, erklärt unsere Stadtverordnete Juliana Conti, die für uns auch im Sportausschuss mitarbeitet. Allein aus den angrenzenden Schulen wird die Wolker-Anlage pro Jahr von knapp 15.000 Kindern und Jugendlichen aufgesucht.

Entlastung für Neubaugebiete

Als zentrales Leichtathletik-Zentrum der Stadt Neuss ist die Ludwig-Wolker-Anlage schon heuten eine gefragte Sportanlage. Neben den insbesondere im Fußball- und Leichtathletik-Sport organisierten eigenen Mitgliedern und den angrenzenden Schulen, hat die DJK Rheinkraft schon heute Probleme mit den vorhandenen Räumlichkeiten alle Anfragen für die Sportanlage zu bewältigen. „Insbesondere die aktuell angrenzenden Bauprojekte hätten die Situation ohne Verbesserungen weiter verschärft“, erklärt unser Vorsitzender Sascha Karbowiak. Bei mehreren Gesprächen mit dem Vorstand der DJK Rheinkraft hatten wir daher zugesagt, das Anliegen des Vereins zu unterstützen.

Vermittlung durch die SPD Neuss

Neben mehreren Zoom-Sitzungen mit den beteiligten Vereinen, initiierten wir auch einen Ortstermin mit Vertretern des Sportamtes auf der Wolker-Anlage. „Bei dem Ortstermin konnte erfreulicherweise eine gute Lösung für die Umsetzung des Anliegens gefunden werden“, erklärt Sascha Karbowiak. Denn im städtischen Haushalt standen für die Modernisierung der städtischen Sportanlagen insgesamt 500.000 Euro zur Verfügung. Die dringend benötigte neue multifunktionale Sportfläche konnte daher mit knapp 100.000 Euro aus diesem Budget vollumfänglich finanziert werden. „Wir freuen uns daher, dass wir als SPD erfolgreich vermitteln konnten und auf der Ludwig-Wolker-Anlage weitere Verbesserungen für die Sportlerinnen und Sportler und die Schülerinnen und Schüler ermöglicht werden können“, so Sascha Karbowiak abschließend. 

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top