fbpx

Stadt erhält Fördermittel für Gebäudesanierung

Die Stadtwerke Neuss treiben ihr Pilotprojekt „InnovationCity“ zur energetischen Sanierung von Gebäuden voran. Beginnen soll das im Quartier südliche Furth. Dafür konnten jetzt auch Fördermittel eingeworben werden.

Rund ein Viertel der CO2-Emissionen entstehen laut Bundesumweltamt im Gebäudesektor. Verursacht werden sie durch Stromverbrauch, Heizungs-Energie und Baustoffe. „Um Neuss klimaneutral zu machen, müssen wir Gebäude energetisch sanieren und alte Heizungen austauschen“, sagt unser umweltpolitischer Sprecher Marc Vanderfuhr.

Als Vorsitzender im Stadtwerke-Aufsichtsrat begleitet er daher das Pilotprojekt „Innovation City“. Das soll in der Neusser Nordstadt beginnen. Im Quartier südliche Furth, also zwischen Hauptbahnhof und Berliner Platz. Vorbild ist das Projekt „InnovationCity“ der Stadt Bottrop.

50 Prozent weniger Energiekosten in Bottrop

In Bottrop konnten die Energiekosten durch das Projekt innerhalb von zehn Jahren um über 50 Prozent halbiert werden. Dreh- und Angelpunkt ist dabei eine breite Energieberatung. Dadurch können viele Akteure zum Mitmachen gewonnen werden. So ist es auch in Neuss geplant. „Die Eigentümer wollen wir beraten, wie sie ihre Gebäude energetisch sanieren können“, erklärt Marc Vanderfuhr. Ein wichtiger Bestandteil ist aber auch die Ansprache von Mieterinnen und Mietern. „Gerade einkommensschwache Haushalte sollen gezielt angesprochen und beim Energiesparen unterstützt werden“, erklärt Marc Vanderfuhr.

Fünf-Jahres-Projekt für die Nordstadt

Das Pilotprojekt ist zunächst auf fünf Jahre angesetzt. Die Stadtwerke arbeiten derzeit weiter auf Hochtouren an dem Projekt. Ein entsprechender Antrag auf Fördermittel wurde nun genehmigt. Die Stadtwerke erhalten in einem ersten Schritt rund 90.000 Euro.

Die Idee, die Nordstadt für das Pilotprojekt auszuwählen, hat viel mit ihrer Siedlungsstruktur zu tun. Alleine dem „Neusser Bauverein“ gehören hier über 3.000 Wohnungen. Außerdem gibt es eine vergleichsweise hohe Wohndichte. Nach dem Quartier südliche Furth könnten die Bereiche Weißenberg und Barbaraviertel folgen.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top