fbpx

Bürgerfrühstück in Grefrath mit vielen Themen

Die Themen Wohnen, ÖPNV-Anbindung und Deutsche Glasfaser wurden bei unserem Bürgerfrühstück mit Bürgermeister Reiner Breuer in Grefrath angesprochen.

Das Mikrofon mit der Aufschrift „SPD Neuss im Dialog“ in den Händen haltend, lobt eine Besucherin: „Wir finden es toll, dass Sie uns hier an Ihrem freien Sonntag Rede und Antwort stehen und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg“. Das ausgesprochene Lob gilt dem Neusser Bürgermeister Reiner Breuer und uns, der SPD Neuss. Im Rahmen der Gesprächsreihe „SPD Neuss im Dialog“ hatten wir am Sonntag die Grefratherinnen und Grefrather zu einem „Bürgerfrühstück“ eingeladen. Mehr als 60 Personen füllten das Clubhaus von „Germania Grefrath“ und nutzten die Gelegenheit zum Gespräch mit dem Bürgermeister. Mit dabei war auch unser Wahlkreisbetreuer Haydar Dikme: „Mir ist es wichtig, den begonnenem Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern im Anschluss fortzusetzen.“.

Gut aufgelegter informierte der Neusser Bürgermeister die anwesenden Bürgerinnen und Bürger über die aktuellen Entwicklungen in der Stadt Neuss. Demnach bleibt die Schaffung von neuen bezahlbaren Wohnungen und der Bau weiterer Kindertagesstätten auch in Grefrath eine der wichtigsten Aufgaben der Stadt Neuss.

ÖPNV-Anbindung und Deutsche Glasfaser

In der anschließenden Diskussion wurde eine Vielzahl unterschiedlichster Themen angesprochen. „Eines der wichtigsten Themen in Grefrath bleibt der Wunsch nach einer besseren Busanbindung.“, sagt Haydar Dikme. Ein entsprechender SPD-Antrag wurde bereits einstimmig im Bezirksausschuss Holzheim angenommen. Derzeit sucht die Neusser Stadtverwaltung gemeinsam mit den Stadtwerken nach konkreten Verbesserungsmöglichkeiten.

Ein weiteres Thema waren die Baumaßnahmen der „Deutschen Glasfaser“. „Es ist gut und richtig, dass alle Stadtteile mit schnellem Internet versorgt werden.“ Allerdings, so Bürgermeister Breuer weiter, „(…) müssen die durchführenden Firmen – in diesem Fall die Deutsche Glasfaser – dann auch mit entsprechender Sorgfalt vorgehen und entstandene Schäden beheben.“ Am 01. April 2019 verstreicht eine Frist der Stadt, bis zu dem die „Deutsche Glasfaser“ erklären muss, wann und wie sie die entstandenen Schäden im Straßenbereich beheben werde. Nach Ablauf der Frist kann die Stadt dann auch eine Ersatzvornahmen durchführen. Das heißt konkret, dass die Stadt die Straßenschäden selbst beheben wird und die entstehenden Kosten der „Deutschen Glasfaser“ in Rechnung stellt.

Ein neues Wohnquartier in Grefrath

Projektentwickler Michael Rindert präsentiert seine Pläne.

Thematischer Höhepunkt des Bürgerfrühstücks war die Vorstellung eines möglichen neuen Wohnquartiers in unmittelbarer Nähe zur Sportanlage. Projektentwickler Michael Rindert, arbeitet aktuell an diesem spannenden Vorhaben. So soll neben der Schaffung von etwa 40 neuen Wohnungen auch eine neue Kita und Kurzzeit-Pflegeplätze für ältere Menschen entstehen. Anvisiert wird zudem der Neubau einer Versammlungsstätte. Ebenso sieht das Projekt die Ansiedlung eines kleinen Nahversorgers vor.

Wir setzen unsere Dialogtour konsequent fort

„Es freut mich, dass das Bürgerfrühstück so gut angenommen wurde! Insbesondere Planungen zum Wohnquartier sind auf großes Interesse gestoßen.“, rekapituliert Haydar Dikme die Rückmeldungen. Auch unser Parteivorsitzender Sascha Karbowiak zeigte sich sehr zufrieden: „Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass die Neusserinnen und Neusser eingebunden und beteiligt werden möchten. Wir befinden uns mit unseren Dialogveranstaltungen auf dem richtigen Weg!“. Genau aus diesem Grund wird die nächste Dialogveranstaltung bereits Ende April stattfinden. Diesmal werden wir Bürgermeister Reiner Breuer nach Uedesheim einladen.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top