fbpx

Bezahlbare Wohnungen und ein modernes Mobilitätskonzept

Bezahlbare Wohnungen und ein modernes Mobilitätskonzept. Das neue Wohnquartier auf dem ehemaligen Alexianer-Areal nimmt Gestalt an.

Der Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung den Weg frei gemacht für eines der wichtigsten Bauprojekte in der Geschichte der Stadt Neuss. „Denn auf dem ehemaligen Alexianer-Areal entstehen über 160 neue bezahlbare und öffentlich-geförderte Wohnungen“, freut sich unser Parteivorsitzende Sascha Karbowiak, der auch wohnungsbaupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion ist. Zusammen mit den über 150 neuen bezahlbaren und öffentlich-geförderten Wohnungen auf dem Leuchtenberg-Gelände entsteht hier ein neues Stadtviertel mit über 300 neuen bezahlbaren Wohnungen. „Gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer haben wir als SPD Neuss hart dafür gekämpft, dass hier möglichst viele neue bezahlbare Wohnungen gebaut werden“, erklärt Sascha Karbowiak. 

Bürgermeister setzt preisgünstige Eigenheime durch

Durch die Initiative von Bürgermeister Reiner Breuer werden auf dem Alexianer-Areal außerdem noch 60 preisgünstige Eigenheime entwickelt. Damit soll der Kauf eines Eigenheimes auch Familien ermöglicht werden, die sich das auf dem „freien Wohnungsmarkt“ andernfalls nicht leisten könnten. Ermöglicht wird das unter anderem auch über ein Förderprogramm der „NRW.Bank“. „Wir sind dem Bürgermeister dankbar, dass er die preisgünstigen Eigenheime durchgesetzt hat“, freut sich Sascha Karbowiak. Denn unter CDU-Altbürgermeister Herbert Napp waren die preisgünstigen Eigenheime nicht vorgesehen. „Der Richtungswechsel beim Bauverein konnte erst mit der Wahl von Reiner Breuer zum Aufsichtsratsvorsitzenden und die Hartnäckigkeit der SPD umgesetzt werden“, so Sascha Karbowiak weiter.

SPD setzt modernes Mobilitätskonzept durch

Auf unsere Initiative wird auf dem Alexianer-Areal auch ein modernes Mobilitätskonzept umgesetzt. „Wir haben erreicht, dass den zukünftigen Bewohnern über ein Carsharing-Modell mehrere Elektro-Mietfahrzeuge und Elektro-Lastenfahrräder zur Verfügung stehen werden“, freut sich unsere Stadtratskandidatin Juliana Conti, die für die SPD seit einigen Jahren den Wahlkreis Obererft/Meertal betreut. Außerdem sollen auf dem Alexianer-Areal an insgesamt fünf Standorten Ladesäulen für Elektrofahrzeuge errichtet werden. „Wir werden uns nach dem tollen Ergebnis dafür einsetzen, dass bei allen neuen Bauprojekten moderne Mobilitätskonzepte integriert werden“, erklärt Juliana Conti.

SPD setzt Ergebnisse ihrer Dialogveranstaltungen um

Der Wunsch, auf dem Alexianer-Areal und bei neuen Bauprojekten moderne Mobilitätskonzepte umzusetzen, war ein Thema bei mehreren unserer Dialogveranstaltungen. „Wir haben zugesagt, uns für dieses Anliegen mehrerer Bürgerinnen und Bürger einzusetzen und haben geliefert“, erklärt Juliana Conti. Sie hofft, dass sich die Anwohnerinnen und Anwohner aus Meertal und Obererft auch zukünftig bei Verbesserungsvorschlägen oder Anliegen mit ihr in Verbindung setzen. „Denn es zahlt sich aus, wenn man gemeinsam an Verbesserungen arbeitet“, so Juliana Conti abschließend.


Foto: Neusser Bauverein AG

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top