fbpx

Tempo 30 auf Weckhovener Straße

Auf der Weckhovener Straße soll möglichst zeitnah eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h eingeführt werden.
Bürgermeister Reiner Breuer und Stadtverordneter Arno Jansen

Auf der Weckhovener Straße soll möglichst zeitnah eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h eingeführt werden, um insbesondere die Situation für die Besucher des Kindergartens „Am Hummelbach“ verbessern zu können. Das war eines der größten Bürgeranliegen bei unserem jüngsten Stadtteil-Spaziergang in Weckhoven. Organisiert wurde der Stadtteil-Spaziergang von unserem Fraktionsvorsitzenden Arno Jansen, der für uns seit vielen Jahren den Wahlkreis Weckhoven betreut. An dem Stadtteil-Spaziergang hat mit Reiner Breuer auch der Bürgermeister der Stadt Neuss teilgenommen.

„Tempo 30“ für Weckhovener Straße gefordert

Ein großer Wunsch war einmal mehr die Einrichtung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Weckhovener Straße. Bereits 2014 hatte Arno Jansen einen Antrag in den Neusser Stadtrat eingebracht und gefordert, durch bauliche Maßnahmen die häufigen Rasereien unterbinden zu können. In einem ersten Schritt wurde damals beschlossen, dass auf der Weckhovener Straße übergangsweise ‚Tempo 40‘ eingeführt wird. Die baulichen Maßnahmen sollten dann im Anschluss an die geplanten Kanalsanierungen umgesetzt werden.  

Der Bürgermeister kündigt Verbesserungen an

Bürgermeister Reiner Breuer hat bei dem Stadtteil-Spaziergang mitgeteilt, dass im Herbst die Kanäle im Bereich der Carlo-Mierendorff-Straße erneuert werden müssen. Im Anschluss sollen dann auch der von Arno Jansen vorgeschlagene Umbau der Einmündung in die Weckhovener Straße umgesetzt werden. „Ich freue mich, dass es dann endlich losgeht und werde mich auch dafür einsetzen, dass die beim Stadtteil-Spaziergang ausgearbeiteten Vorschläge berücksichtigt werden“, erklärt Arno Jansen. Denn insbesondere die Besucher des Kindergartens „Am Hummelbach“ haben vorgeschlagen, zur Reduzierung der Geschwindigkeit auf der Weckhovener Straße weitere Querungshilfen zu schaffen. 


Nicht nur die Kita-Kinder würden sich über eine Querungshilfe auf der Weckhovener Straße freuen.
Nicht nur die Kita-Kinder würden sich über eine Querungshilfe auf der Weckhovener Straße freuen.

Viele kleinere Anliegen wurden besprochen

Gemeinsam mit mehreren Anwohnern und Bürgermeister Reiner Breuer wurde außerdem auch für verschiedene kleinere Anliegen an Verbesserungen gearbeitet. So hatten Anwohnerinnen und Anwohner vorgeschlagen, die veralteten Mülleimer am Spielplatz an der Gohrer Straße durch „vogelsichere Mülleimer“ zu ersetzen. „Ich habe dort bereits mehrfach Elstern ´auf frischer Tat ertappt´, weswegen ich den Anwohnern zugesagt habe, mich für den Austausch der Mülleimer einzusetzen“, verspricht Arno Jansen. 

Auch für die Jugendeinrichtung „Der Treff“ setzt sich Arno Jansen ein. Dort soll zeitnah ein umfassender Umbau erfolgen. „Der Treff liegt dem Bürgermeister und mir sehr am Herzen“, sagt Arno Jansen.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top