fbpx

Stärkung des Neusser Radverkehrs

Neuss bekommt drei neue Fahrradboxen an Endhaltestellen. Wir freuen uns über diesen Schritt in Richtung einer umweltfreundlicheren Mobilität.

In Neuss werden neue Fahrradboxen aufgestellt. Die positive Nachricht hat Bürgermeister Reiner Breuer jetzt auf Anfrage unserer Kooperation aus SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und UWG/Aktiv für Neuss mitgeteilt. Aufgestellt werden die Fahrradboxen im Rahmen des Systems „DeinRadschloss“. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). „Das System ermöglicht den Radfahrenden, ihr Fahrrad geschützt vor Wetter und Diebstahl in einer der Boxen unterzubringen“, erklärt Juliana Conti, die mobilitätspolitische Sprecherin der SPD. Radfahrende können bei „DeinRadschloss“ entweder spontan einen Stellplatz reservieren oder einen Dauerstellplatz anmieten. „Durch die Schaffung ordentlicher und sicherer Parkmöglichkeiten für Fahrräder, gewinnt der Radverkehr im Ganzen an Attraktivität“, sagt Juliana Conti. 

Mehr Parkmöglichkeiten für Fahrräder 

Diesen weiteren Schritt in Richtung einer fahrradfreundlichen Stadt begrüßen wir als SPD und unsere Kooperationspartner BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und UWG/Aktiv für Neuss. „Wer mehr Umweltschutz will, muss die Grundlagen für eine umweltfreundlichere Mobilität schaffen“, betont Roland Kehl als mobilitätspolitischer Sprecher von den Grünen. Das Projekt verbindet klimafreundliche Mobilitätsformen. „Durch das Aufstellen der Fahrradboxen an Endhaltestellen entsteht eine sinnvolle Verknüpfung zwischen Radverkehr und Bussen und Bahnen“, erläutert Roland Kehl.  

Drei neue Standorte in Neuss 

In der gemeinsamen Planung von Stadt und Stadtwerke Neuss sind derzeit im ersten Schritt drei neue Standorte für Fahrradboxen. Die sicheren Parkmöglichkeiten für Fahrräder sollen zukünftig an Haltestellen in Grefrath, Hoisten und Rosellerheide stehen. „Die Möglichkeit, mit der Abo-Chipkarte Zugang zu den Boxen oder Sammel­abstell­anlagen zu erhalten und das eigene Fahrrad oder e-Bike sicher und wettergeschützt unterbringen zu können, soll Pendler dazu motivieren umzusteigen“, erklärt mit Bayram Öz der stellvertretende Fraktionsvorsitzende von UWG/Aktiv für Neuss. 

Fahrradboxen an den S-Bahn-Haltestellen erneuern 

Aus Sicht unserer Kooperation ist dies ein weiterer wichtiger Zwischenschritt. „Auch die in die Jahre gekommenen Fahrradboxen an den S-Bahn-Haltestellen müssen dringend modernisiert werden“, sagt Juliana Conti. Diese kann man derzeit nur mit Mietvertrag nutzen. „Nach unseren Vorstellungen müssen allerdings alle Fahrradboxen zukünftig kurzfristig nutzbar sein“, erklärt Roland Kehl von den Grünen seine Vorstellungen. Dazu laufen derzeit bereits weitere Abstimmungen mit der Stadt. Grundlage sind die im Finanzausschuss auf Antrag unserer Kooperation bereitgestellten finanziellen Mittel im städtischen Haushalt. Mit den neuen Fahrradboxen sowie den weitergehenden Planungen, wie zum Beispiel die Planung von Fahrradquartiersgaragen in Innenstadtquartieren, erfüllen wir, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und UWG/Aktiv für Neuss wesentliche Ziele aus unserem Kooperationsvertrag

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top