fbpx

Auch ohne Garten einen Baum pflanzen

Wir lassen die Einrichtung eines Bürgerwaldes für Neuss prüfen.

Wir – die SPD in Neuss – möchten es jeder Bürgerin und jedem Bürger ermöglichen, einen Baum zu pflanzen. Dazu haben wir im vergangenen Umweltausschuss die Verwaltung aufgefordert, die Einrichtung eines Bürgerwaldes zu prüfen. Gerade Mieter können nicht selber in ihrem Garten einen Baum pflanzen. Ein Bürgerwald würde ihnen ermöglichen, an einer geeigneten Stelle für die Umwelt aktiv zu werden. Damit schaffen wir eine Möglichkeit, die Neuss als Angebot noch fehlt.

Hochzeitshain am Berghäuschensweg

Viele Hochzeitspaare nutzen seit über 20 Jahren das Angebot, einen Baum im Hochzeitshain am Berghäuschensweg zu pflanzen. Der Umweltausschusses hat am 20. März 2019 der Ausweisung einer neuen Fläche in Reuschenberg als Hochzeitshain zugestimmt. Wie wir wissen, sind viele Bürgerinnen und Bürger auch unabhängig von einer Hochzeit daran interessiert, einen Baum zu pflanzen. Beispiele dafür wären Geburtstage und Jubiläen oder auch die Geburt eines Kindes.

Mit dem Bürgerwald stellen wir den Bürgerwillen und das bürgerliche Engagement in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Auch viele kleine Vereine können mit dem Bürgerwald der Stadt Neuss und der Umwelt etwas zurückgeben.

Vorbilder für Bürgerwald

Vorbilder für einen Bürgerwald finden sich etliche. Beispielsweise in der Stadt Soest. Zwischen neun verschiedenen Baumarten können Spender dort aussuchen. Rund 300 Euro kostet die Baumspende dort. In Wesel gibt es schon zwei kleinere Waldflächen. Dort müssen die Spender sich zur lebenslangen Baumpflege bereit erklären. Im Gegenzug werden sie mit einem Namensschild am Stamm des Baumes verewigt.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top