fbpx

Verbesserungen für den Südpark auf den Weg gebracht

Im Neusser Südpark sind eine Modernisierung des Basketballplatzes und neue Sportangebote geplant. 

Der Südpark ist seit vielen Jahren ein beliebtes Freizeitgelände in unserer Stadt. Der Basketballplatz und die zwei Volleyballfelder sind allerdings schon seit einiger Zeit stark sanierungsbedürftig. „Daher haben wir uns in unserem Wahlprogramm auch das Ziel gesetzt, an Verbesserungen für den Südpark zu arbeiten”, erklärt unsere stellvertretende Parteivorsitzende Juliana Conti. In der letzten Sitzung des Sportausschusses stellte die Stadtverwaltung daher erste Vorschläge für eine Modernisierung des Südparks vor.  

Kooperation greift Wünsche der Basketball-Community auf

Die ersten Überlegungen sahen allerdings anstelle des aktuellen Gummiplatzes einen asphaltierten Basketballplatz vor. „Das entsprach aber nicht den Wünschen der vielen Basketball-Spieler, die sich daher sehr stark für den Erhalt der aktuellen Tartanfläche eingesetzt haben”, erläutert Juliana Conti. Im Sportausschuss wurden deswegen zwei alternative Planungen für den Bereich vorgestellt. Gemeinsam mit den Grünen und UWG/Aktiv als unseren beiden Kooperationspartnern haben wir uns daher dafür eingesetzt, dass die Wünsche der Basketballerinnen und Basketballer in die Planungen aufgegriffen werden. 

Einsatz für Calisthenics-Park und Sportgeräte

Darüber hinaus haben wir beantragt, dass im Südpark auch ein Calisthenics-Park mit weiteren Outdoor-Fitness-Geräten errichtet wird. „Denn als Kooperation ist es uns wichtig, dass die Neusserinnen und Neusser in den Stadtteilen attraktive Sport- und Bewegungsangebote nutzen können”, erklärt unser sportpolitischer Sprecher Dietmar Dahmen. Zu solchen Outdoor-Fitness-Geräten können zum Beispiel kleine Stepper oder Fahrräder gehören. Die beiden bestehenden Angebote im Jahnstadion „Workoutpark” des TSV Norf erfreuen sich nämlich schon seit längerer Zeit großer Beliebtheit, weswegen wir das Angebot auf weitere Stadtteile ausweiten möchten. 

Überarbeitete Neue Planung im Stadtrat beschlossen

Auf unsere Anregungen hin wurde daher in einer interfraktionellen Arbeitsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern aller Fraktionen an einer überarbeiteten Planung gearbeitet. „Im Ergebnis ist jetzt wie von den Basketballern gewünscht ein ganzes Basketballfeld mit zwei Basketballkörben und Tartanbelag vorgesehen”, erklärt Dietmar Dahmen. Hinzu kommt außerdem ein zusätzliches „3×3-Basketball”-Halbfeld mit einem Basketballkorb, da diese Disziplin inzwischen auch eine olympische Sportart ist. Außerdem erhält der Südpark als zusätzliche Attraktion ein durch begrünte Hügel abgetrenntes Beachvolleyballfeld. „Und auch die von uns beantragten Outdoor-Fitness-Geräte haben in der neuen Planung ihren Platz gefunden”, freut sich Juliana Conti. 

Umsetzung soll noch dieses Jahr erfolgen

Die überarbeitete Planung für den Südpark wurde erfreulicherweise einstimmig im Stadtrat beschlossen. Die Gesamtkosten für die Modernisierung des Freizeitgeländes im Südpark betragen nach aktueller Prognose circa 320.000 EUR. „Besonders gefreut haben wir uns über die Zusage der Verwaltung, dass die geplanten Maßnahmen noch in diesem Jahr umgesetzt werden sollen”, sagt Dietmar Dahmen. Wir sind jedenfalls davon überzeugt, dass die geplanten Maßnahmen ein großer Schritt in die richtige Richtung sind und den Südpark als eines unserer zentralen Freizeitgelände deutlich aufwerten werden. 

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top