fbpx

1.000 neue Bäume für Neuss

Gut für Umwelt, Klima und Stadtbild: Neuss hat im vergangenen Jahr rund 1.000 neue Bäume gepflanzt.

Neue Bäume verbessern die Lebensqualität und sind wichtig für den Klimaschutz. An heißen Tagen senken sie die Temperatur in ihrer direkten Umgebung und bieten Lebensraum für zahlreiche Tiere und Insekten. Darum haben sich die Stadt Neuss und Bürgermeister Reiner Breuer im städtischen Klimaschutzkonzept das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2035 jedes Jahr über 1.000 Bäume zu pflanzen. Als SPD Neuss freuen wir uns, dass das festgelegte Ziel für 2021 mit Erfolg erreicht wurde. 

Ziel für 2021 erreicht

Die Neusser Stadtverwaltung hat im Ausschuss für Umwelt, Grünflächen und Klimaschutz den Baumbericht 2021 vorgestellt. Und der kann sich sehen lassen: Im Jahr 2021 hat Neuss ganze 1.003 Bäume gepflanzt. „Es wurden ungefähr doppelt so viele Bäume gepflanzt wie 2020 und sechsmal so viele wie in den Jahren vor den heißen Sommern“, erklärt unser umweltpolitischer Sprecher Marc Vanderfuhr. Das liegt vor allem an den personellen Kapazitäten, zahlreichen Spenden und der Verwendung aller verfügbaren Mittel

Fällung nur als letzte Option

Den neu gepflanzten Bäumen stehen allerdings auch 519 Fällungen gegenüber. Dass allen Bemühungen zum Trotz so viele Bäume gefällt werden mussten, liegt insbesondere am Klimawandel. „Durch die heißen und trockenen Sommer der letzten Jahre, sind viele Bäume trotz aller Grünpflege abgestorben“, erklärt Marc Vanderfuhr. Um diesen Abgang zu kompensieren, wurden insgesamt 4.450 Forstpflanzen nachgesetzt. Für die Neusser Grünpflege gilt das Fällen von Bäumen allerdings nur als letzter Ausweg. In der Bilanz geht Neuss aber trotzdem mit einem Plus von 484 Bäumen aus dem Jahr 2021. Bei der Auswahl neuer Bäume und Pflanzen setzt die Stadt nun vermehrt auf hitzebeständigere Arten. 

Spenden für neue Bäume weiterhin möglich

Dass die Stadtverwaltung so viele neue Bäume pflanzen konnte, liegt nicht zuletzt am zunehmenden Engagement der Neusserinnen und Neusser“, freut sich Marc Vanderfuhr. Die Spenden von Privatpersonen und Unternehmen brachten über 70 neue Bäume und über 9.000 Forstpflanzen. Eine ähnliche Entwicklung zeichnet sich auch für 2022 ab. Die Stadt will das Thema „Baumspenden“ aber noch weiter vorantreiben. Derzeit ist es den Neusser Bürgerinnen und Bürgern möglich Teilbeträge oder gleich einen oder mehrere ganze Bäume zu spenden. Wer für weitere Baumpflanzungen einen Beitrag leisten möchte oder einen potenziellen Standort für einen neuen Baum im Blick hat, kann sich über baumpflanzung@stadt.neuss.de direkt an die Stadt Neuss wenden. 

Weitere Informationen dazu, wie Sie für das Klima in Neuss aktiv werden können, finden Sie hier

Die aktuelle Baumpflanzliste der Stadt Neuss finden Sie hier

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top