fbpx

Viel Lob bei Digital-Dialog in Reuschenberg & Hoisten

Bei unseren Digital-Dialogen für die Menschen in Hoisten, Reuschenberg und Selikum ging es vor allem um mehr Sauberkeit und bezahlbaren Wohnraum.

Viel Rückenwind für unsere Sauberkeitsoffensive und unseren Einsatz für mehr bezahlbaren Wohnraum – das ist unser Fazit aus unseren letzten beiden „SPD Neuss im (Digital)Dialog“-Veranstaltungen für Reuschenberg und Selikum sowie für Hoisten, Speck, Wehl und Helpenstein. „Gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer und unserem Landtagskandidaten Arno Jansen haben wir einmal mehr an Verbesserungsvorschlägen für unsere Stadtteile gearbeitet“, erklärt unser SPD-Vorsitzender Sascha Karbowiak.

Viel Lob für unsere Sauberkeitsoffensive

Ein großes Thema bei der Dialogveranstaltung für Reuschenberg und Selikum war der Zustand der Grünflächen. „Wir haben viel Lob für unsere Sauberkeitsoffensive erhalten“, erklären unsere beiden Wahlkreisbetreuer Dietmar Dahmen und Katrin Unterberg. Gemeinsam mit Grünen und UWG/Aktiv haben wir in einem ersten Schritt durchgesetzt, dass in allen städtischen Hundeauslaufflächen Hundekotbeutelspender aufgestellt werden. „Außerdem sollen veraltete Mülleimer sukzessive durch neue und vogelsichere Mülleimer ersetzt werden“, so Katrin Unterberg und Dietmar Dahmen.

Austausch mit dem TuS Reuschenberg

Besonders gefreut haben wir uns bei der Dialogveranstaltung über den Austausch mit Willi Mohren, dem langjährigen Geschäftsführer des TuS Reuschenberg. „Wir haben in Reuschenberg und Selikum viele engagierte Vereine, die das Leben in unseren Stadtteilen bereichern“, erklärt Dietmar Dahmen. Willi Mohren bedankte sich bei der Veranstaltung für die SPD-Unterstützung bei dem Bau eines Kunstrasenplatzes in Reuschenberg. Dietmar Dahmen als unser sportpolitischer Sprecher hatte den frühzeitig gefordert und anschließend mit mehreren Anfragen im Sportausschuss eng begleitet.

Arbeit an besseren Busverbindungen

Bei der Dialogveranstaltung für Hoisten, Speck, Wehl und Helpenstein gab es erfreulicherweise viel Rückenwind für unsere Arbeit an besseren Busverbindungen für die Stadtteile. „Die Stadtwerke arbeiten mit Hochdruck an dem neuen ‚On-Demand-Konzept‘, dafür haben wir uns jahrelang eingesetzt“, erklärt unsere Wahlkreisbetreuerin Nadine Baude. Anstelle von festen Haltestellen und Abfahrtszeiten sind bei dem Projekt eine Vielzahl an neuen virtuellen Haltepunkten möglich, die dann von Kleinbussen angefahren werden. So wäre es beispielsweise möglich, alle Straßenlaternen als mögliche Haltepunkte auszustatten.

Bezahlbarer Wohnraum für Hoisten

Darüber hinaus haben wir über das geplante Bauprojekt an der Schluchenhausstraße diskutiert und über den aktuellen Sachstand informiert. „Viel Lob gab es für unseren Einsatz für mehr bezahlbaren Wohnraum“, erklärt Nadine Baude. So konnten wir vor einiger Zeit durch einen Antrag sicherstellen, dass über 40 Prozent der geplanten Einfamilienhäuser als bezahlbarer Wohnraum errichtet wird. Vor unserer damaligen Initiative war leider keine einzige Wohneinheit als öffentlich-geförderte Wohnung geplant. „Das zeigt einmal mehr dass es sich lohnt, um jede einzelne bezahlbare Wohneinheit in unserer Stadt zu kämpfen“, so Nadine Baude abschließend.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top