fbpx

Straßenbahn bald kostenlos in der Innenstadt?

Um die Klimaschutzziele der Stadt zu erreichen, arbeiten wir an vielen Maßnahmen zur Stärkung von Bus & Bahn, Fahrrad und Fußgängern. Eine davon hat Bürgermeister Reiner Breuer nun vorgestellt: Die 709 könnte künftig kostenlos durch die Innenstadt fahren.
Tarifwabe 521

Als Stadt Neuss haben wir uns ambitionierte Klimaschutz-Ziele gesetzt. Bis zum Jahr 2035 soll Neuss klimaneutral sein. Um das zu erreichen, müssen deutlich mehr Menschen zu Fuß gehen oder auf Bus, Bahn und Fahrrad umsteigen. Gerade in der Innenstadt wird es dann deutlich weniger Autoverkehr geben. „Dafür müssen wir die richtigen Anreize setzen“, sagt unser Vorsitzender Sascha Karbowiak.

Kostenlos zwischen Hauptbahnhof und Stadthalle

Eine Idee dafür hat nun Bürgermeister Reiner Breuer vorgestellt. Die Straßenbahn 709 soll künftig kostenlos durch die Innenstadt fahren. Zwischen Stadthalle und Hauptbahnhof könnte die Fahrscheinpflicht entfallen. „Es müsste also kein Ticket mehr vorgezeigt werden“, erklärt Sascha Karbowiak. Die Stadt befindet sich dazu bereits in Gesprächen mit dem VRR.

Die Idee soll als Pilotprojekt über zwei Jahre erprobt werden. Der Vorschlag soll in der Ratssitzung am 24. Juni diskutiert werden. Nach derzeitiger Planung könnte die Straßenbahnfahrt durch die Innenstadt spätestens ab 2023 kostenlos sein. „Die Neusserinnen und Neusser könnten ihr Auto dann am Rande der Stadt stehen lassen und kostenlos mit der 709 in die Innenstadt fahren“, sagt Sascha Karbowiak.

Gesamtkonzept für weniger Autos in der Innenstadt

Die kostenlose Straßenbahn ist nur eine von vielen Einzelmaßnahmen für eine andere Mobilität in der Innenstadt. So haben wir beispielsweise eine verkehrsberuhigte Fahrradachse von der Preussenstraße bis zum Glockhammer geschaffen. Diese soll künftig auch an den Radschnellweg angebunden werden.

Zudem arbeitet die Stadt an einem neuen Parkkonzept. Das Parken in der Innenstadt teurer werden. Die Mehreinnahmen werden in Bus und Bahn investiert. Auch ein Ausbau der Mobilstationen ist in Arbeit. Das sind Stationen, an denen Angebote wie Carsharing und Leihfahrräder genutzt werden können. „Mit diesen Maßnahmen wollen wir den Neusserinnen und Neussern den Umstieg auf Bus, Bahn und Fahrrad erleichtern“, sagt unser Vorsitzender Sascha Karbowiak.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top