fbpx

Lob für Landesgartenschau und Wunsch nach mehr „Tempo 30“

Bezahlbarer Wohnraum, ein moderner und günstiger Nahverkehr und Tempo 30 – das waren die Themen bei „SPD Neuss im Dialog“ mit den Bürgerinnen und Bürgern in der Neusser Innenstadt.

Viel Lob für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2026, weitere „Tempo 30“-Regelungen und eine verstärkte Kontrolle von zugeparkten Radwegen. Das waren die Hauptthemen, die bei unserer jüngsten Veranstaltung von „SPD Neuss im Dialog“ diskutiert wurden. Die Dialogveranstaltung richtete sich an die Wahlkreise Baldhof, Obererft/Meertal und Pomona/Dreikönigenviertel. „Wir haben gemeinsam und auf Augenhöhe mit über 25 interessierten Neusserinnen und Neussern an Verbesserungsvorschlägen für die Stadtteile gearbeitet“, freut sich unser Parteivorsitzender Sascha Karbowiak.

Wunsch nach mehr „Tempo 30“-Zonen

Organisiert haben die Veranstaltung unsere drei Wahlkreisbetreuer Marc Vanderfuhr, Juliana Conti und Rosemarie Franken-Weyers. Gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer und unserem Landtagskandidaten Arno Jansen haben sie die Fragen der Neusserinnen und Neusser beantwortetet. Viel Lob gab es für die von uns auf den Weg gebrachten „Tempo 30“- oder „Tempo 40“-Regelungen in den Stadtteilen. „Das hat auf jeden Fall schon mal die Verkehrssicherheit deutlich erhöht“, schilderte ein Anwohner. In der anschließenden Diskussion haben die Anwohnerinnen und Anwohner auch weitere Straßen genannt, für die sie sich weitere Geschwindigkeitsbegrenzungen wünschen. Unter anderem für die Weberstraße, auf der sich eine Sportanlage sowie Schulen und Kindergärten befinden.

Verbesserungen für die Weberstraße zugesagt

Unsere Stadtverordnete Rosemarie Franken-Weyers berichtete, dass in der letzten Sitzung des Planungsausschusses bereits erste Verbesserungen für die Weberstraße diskutiert wurden. „Im ersten Schritt haben wir die aktuell nur zu den Schulzeiten geltende ‚Tempo 30‘-Regelung verlängert“, erklärt Rosemarie Franken-Weyers. Darüber hinaus prüf die Stadt derzeit, ob im zweiten Schritt die gesamte Weberstraße in eine „Tempo 30“-Zone umgewandelt werden kann. „Die Verwaltung muss hier aber eine Lösung erarbeiten, die auch den Vorgaben der Straßenverkehrsordnung entspricht“, so Rosemarie Franken-Weyers weiter. Auch Bürgermeister Reiner Breuer versprach den Bürgerinnen und Bürgern, dass im Rathaus bereits an weiteren Verbesserungen gearbeitet wird.

Mehr Einsatz gegen zugeparkte Radwege

Viele Bürgerinnen und Bürger kritisierten außerdem zugeparkte Radwege oder Fahrradschutzstreifen in der Stadt Neuss. Auch gibt es aber gute Nachrichten. Gemeinsam mit den Grünen und UWG/Aktiv haben wir durchgesetzt, dass die Stadt Neuss mehr Personal für die Verkehrsüberwachung erhält. „Durch sogenannte ‚Nadelstichkontrollen‘ werden stark belastete Straßenzüge zukünftig auch in den Abendstunden und am Wochenende deutlich stärker kontrolliert“, erklärt Marc Vanderfuhr. Bürgermeister Reiner Breuer konnte berichten, dass für die neu eingerichteten Stellen aktuell die benötigten neuen Mitarbeiter eingestellt werden.

Wunsch nach günstigeren Ticketpreisen & Lob für Landesgartenschau

Ein weiteres großes Gesprächsthema war einmal mehr der Wunsch nach günstigeren Ticketpreisen zwischen Neuss und Düsseldorf. „Ich bin immer wieder fassungslos, dass ich für eine einzelne Fahrt nach Düsseldorf über 6 Euro zahlen muss“, kritisierte eine Anwohnerin. Unser Landtagskandidat Arno Jansen informierte daher über unseren Einsatz für die Abschaffung der Preisstufe B zwischen den beiden Städten. „Ich bleibe am Ball und werde mich im Landtag dafür einsetzen, dass die Städte endlich mehr Unterstützung vom Land für günstigere Ticketpreise erhalten“, so Arno Jansen.

Über viel Lob an dem Abend konnte sich außerdem Bürgermeister Reiner Breuer freuen. Denn bei allen Wortbeiträgen oder Verbesserungsvorschlägen durfte bei der Dialogveranstaltung ein Satz nicht fehlen: „Es ist toll, dass Sie die Landesgartenschau nach Neuss holen konnten – wir freuen uns schon heute auf die Eröffnung“.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: 

Scroll to Top